Warum „SEO-Optimierung“ ein kompletter Blödsinn ist

By Tuesday, March 8, 2016

Heute möchte ich über etwas schreiben, das mir schon länger am Herzen liegt. Immer öfters hört man folgende Ausrufe „Wir müssen unseren Content unbedingt SEO-optimieren.“ „Unsere Website braucht dringend eine SEO-Optimierung.“ Doch das ist schlicht und einfach falsch!
Wie ihr wahrscheinlich wisst ist SEO die Abkürzung für “Search Engine Optimization”. Hier ist das Wort Optimierung also schon enthalten – SEO-Optimierung wäre als eine Wortwiederholung.

Ha, hab ich euch erwischt.

Nein, ich werde hier keine bahnbrechende Erkenntnis enthüllen, warum man SEO doch nicht braucht, ich wollte nur eure Aufmerksamkeit. Und anscheinend hat es geklappt, gebt es zu.

Richtig wäre es also zu sagen: „Wir müssen bei unserem Content unbedingt auf SEO achten.“ – Und das ist auf mehreren Ebenen richtig.

Warum SEO also doch wichtig ist

SEO ist natürlich ein wichtiger Faktor für Online Marketing, keine Frage. Viele von euch sind wahrscheinlich mit dem SEO Einmal-eins bereits vertraut und können die Worte “Keywords”, “Ladezeit”, “Meta-Tags” und “H1” schon lange nicht mehr hören.

Doch ob Kenner oder Neuling, folgende Tipps sollte sich wohl jeder zu Herzen nehmen:

  • Stay Up to Date! Ich denke das ist für alle – ob SEO-Pros oder Newbies – ein wichtiger Punkt. Google bringt regelmäßig Updates heraus und passt den Algorithmus an. Um vorne dabei zu sein, ist es wichtig immer am Ball zu bleiben.
  • Versuche nicht Google zu vera… – veräpplen. Sind wir uns ehrlich: Google ist schlauer als du 😉 – Keyword-Stuffing und Duplicate Content werden mittlerweile hart abgestraft.
  • Hol dir Hilfe! Willst du SEO richtig machen: Lass dir von einem Profi helfen.