Zu viel Content und zu wenig Zeit – Warum die Community der einzige Ausweg ist

By Friday, August 19, 2016

Es werden heutzutage immer mehr Inhalte für Websites produziert: Die Zahl der Artikel, Bilder, Fotos, Erklär-Videos und Social-Media-Postings schnellt exponentiell in die Höhe. Was oft fehlt ist eine Strategie, eine benutzerfreundliche Webseiten-Struktur und ein Archiv, um die guten Inhalte zu finden. Das ist mein Zwischenfazit nach zwei Semestern Masterstudium “Content Strategie” an der FH Joanneum in Graz.

Die Betreiber von Webseiten und Social-Media-Profilen arbeiten heute oft nach dem Motto: “Je mehr umso besser.” Was hingegen den Usern oft fehlt, ist die Zeit all diesen Content zu konsumieren, der sie potenziell interessieren könnte. Immer mehr digitaler Content rittert um ein zahlenmäßig relativ konstant bleibendes Publikum, das aufgrund der wachsenden Auswahl immer wählerischer wird: Es ist ein knallharter Verdrängungswettbewerb.

Der US-Journalist Joshua Topolsky beschreibt in dem Essay ” Your Media Business Will Not Be Saved” das Gefangenendilemma der Medienbranche: 

“And with every new set of eyeballs (or clicks, or views) we added, we diminished the merit of what we made. And advertisers asked for more, because those eyes were worth less. And we made more. And it was less valuable.”

Den einzigen Ausweg den ich sehe, ist mehr Arbeitszeit in weniger, aber dafür hochwertigeren Content zu stecken. Der langfristige Erfolg und das Überleben von Webseiten wird davon abhängen, ob sie eine aktive und konstruktive Community rund um diesen Content aufbauen können. Zufriedene Nutzer, die sich als Teil einer digitalen Community verstehen, werden auch eine längere Zeit auf der Webseite verbringen. Die schwierige Aufgabe von Webseiten-Betreibern ist es dann die Community zu monetisieren, aber nicht zu stark zu kommerzialisieren.

Was mich als Nutzer einer Webseite und digitalen Community besonders glücklich macht: 

  • Wochenrückblick per Mail (was war wichtig, was habe ich vielleicht verpasst) 
  • Guter Überblick auf der Startseite über den besten Content
  • Leicht durchsuchbares Archiv & “Best of Archiv”
  • Einfache Möglichkeit mit den Content-Produzenten und Usern der Webseite in Kontakt zu treten
  • Einmal im Halbjahr ein Offline-Treffen “User treffen User”

Umso höher der Leidensdruck der Webseiten-Betreiber aufgrund der Content-Inflation in den nächsten Jahren wird, desto besser werden hoffentlich die Seiten gemacht. Hoffentlich……